• Öffnungszeiten
  • +49250116253

Hurra, es ist Zeit für einen Ausflug! Bevor es losgehen kann, müssen Geflüchtete ggf. erst mal ein Auto organisieren, weil sie selbst keins haben. Und dann ist die Frage: Wie bringt man die Kinder sicher unter-ohne Kindersitz? Kindersitze fehlen oft und ihr Fehlen stellt entweder für die Kinder ein großes Sicherheitsrisiko dar oder der Ausflug fällt ins Wasser.
Um beides zu verhindern, sucht das Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup (gebrauchte) Kindersitze in den gängigen Größen. Die Kinder freuen sich! Melden kann man sich bei oder bei der Stadtteilbücherei Hiltrup, 02501/16253.

Zwei Wochen haben Kinder aus der Einrichtung in der Deermannstraße mit der Künstlerin Andrea Aupers in Bildern ihre Geschichten und Ideen ausgedrückt. Am 25.1. wurden sie der Öffentlichkeit präsentiert. Die Caritas hat dazu folgende Pressemitteilung herausgebracht:

Kinder drücken Fluchterfahrung künstlerisch aus

Münster-Amelsbüren. Flucht, Vertreibung, Heimatverlust: Wie können Kinder damit umgehen, wie können sie deutlich machen, was sie bewegt? Die Jungen und Mädchen in der Flüchtlingsunterkunft der Caritas Münster an der Deermannstraße  haben jetzt ihre eigenen Geschichten erzählt - mit Wasserfarben und Buntstiften.

Die Flüchtlingsunterkunft an der Westfalenstraße 242 stand heute Abend interessierten Bürgern erstmals zur Besichtichtigung offen. Vier bis sechs Betten, eine Küchenzeile, ein Bad und ein Wohnraum sind Bestandteil der zehn Apartments, die neben zwei Waschräumen und einem Gemeinschaftsraum auf zwei Stockwerke aufgeteilt sind. Als zwischenzeitliche Unterkunft soll die qualitativ hochwertigere Einrichtung einigen der 600 2016 in Münster betreuten Flüchtlingen dienen.

Das Kommunale Integrationszentrum Münster hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen Trägern ein vielfältiges und interessantes Qualifizierungsangebot für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit zusammengestellt. Reinschauen lohnt sich!

Link: https://www.fluechtlingsnetzwerk-hiltrup.de/informationen/zusatzmaterialien/downloads/file/16-qualifizierungsreihen-ehrenamt-in-der-fluechtlingsarbeit

Drei Wochen alt war das jüngste Kind im Begegnungscafé für Einheimische und Flüchtlinge, welches im Januar im Paulus-Saal des Gemeindezentrums stattfand. Viele Ehrenamtlichen waren bereit an dem vom Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup initiierten Projekt mitzumachen, und so erwartete das Vorbereitungsteam gespannt das erste Treffen.Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

 

Am 10. Februar 2017 finden auf dem Domplatz in Münster ein Kulturfest und eine Lichterkette u.a. mit Beteiligung von Geflüchteten aus Drensteinfurt, Rinkerode und Hiltrup statt. Anlass ist der Neujahrsempfang der AfD mit der Bundessprecherin Frauke Petry im Münsteraner Rathaus. Das Kulturfest ab voraussichtlich 17.30Uhr auf dem Domplatz wird u. a. durch die Musikgruppe Donots unterstützt. Besonders den von Abschiebung nach Afghanistan betroffenen Flüchtlingen soll die Möglichkeit gegeben werden, sich mit einem Bühnen-Beitrag zu äußern und Unterstützung durch eine Lichterkette zu erhalten. Die Lichterkette soll während des Empfangs (nach 19Uhr) stattfinden.

 

Seite 8 von 21


 

Login-Bereich