• Öffnungszeiten
  • +49250116253

Am Samstag, dem 25. Juni 2016, findet eine Fortbildung für Ehrenamtliche zur Vermittlung der deutschen Sprache statt

 

Diese Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtliche, die in Flüchtlingseinrichtungen in Hiltrup und Amelsbüren Deutschunterricht schon erteilen bzw. erteilen möchten. Welches Material steht zur Verfügung? Welche Themen sind wichtig? Welche Methoden und Übungen eignen sich besonders, auch für Flüchtlinge, die unsere Schrift nicht kennen? Solche Fragen werden behandelt.

Anregungen, Erfahrungsaustausch und konkrete Erarbeitung von Beispielen sind Gegenstand dieser Fortbildung.

Inhaltliche Durchführung: Elisabeth Lübbert, ehem. wiss. Mitarbeiterin des Sprachenzentrums der WWU Münster

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen (max. 20 TeilnehmerInnen) sind ab sofort unter möglich. Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet.

Am 21. und 22. Mai findet wieder das Hiltruper Frühlingsfest statt – mit Musik, Tanz, Unterhaltung und Informationsständen von Hiltruper Kaufleuten und Organisationen. Auch das Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup ist mit einem eigenen Stand vertreten (neben dem der Stadtteilbibliothek, Marktallee auf der Höhe des Telekom-Shops). Hier können Sie sich informieren und mit Aktiven des Flüchtlingsnetzwerk reden. Vielleicht wollten Sie schon immer etwas Bestimmtes wissen oder loswerden? Vielleicht möchten Sie sich engagieren und wissen noch nicht genau wie? Kommen Sie gerne vorbei, wir freuen uns auf Sie! Desweiteren werden wir auf dem Frühlingsfest unseren neuen Informationsfilm präsentieren. Informationsmaterial und Accessoires der Werkstatt, welche gegen eine kleine Spende erworben werden können, liegen natürlich auch bereit.

 

Unser Projekt wächst von Woche zu Woche – eine Entwicklung, mit der niemand gerechnet hat. Waren es am Anfang im Februar 4 Flüchtlingsfrauen, die gekommen sind, sind es jetzt im Mai bereits 25 Frauen, die zum Teil regelmäßig und zum Teil unregelmäßig kommen. Einige bringen ihre kleinen Kinder mit, außerdem kommen einige Flüchtlinge auch eigens wegen des Sprachangebots, welches dem offenen Charakter der Nähwerkstatt entsprechend als Sprachcafé konzipiert ist. Beim letzten Treffen wurden insgesamt 40 Menschen gezählt.

Nach etwa einem Jahr können sich die Flüchtlinge  auf die Suche nach einer WG oder sogar einer eigenen Wohnung machen und somit die Flüchtlingsheime verlassen. Mit einer neuen Kategorie in unserem Forum (siehe Kategorie Wohnungen) wollen wir den Flüchtlingen die Wohnungs- bzw. WG-Suche erleichtern. Die  Kategorie soll  Vermieter, WG-Mitglieder und Flüchtlinge zusammenbringen. Alle wichtigen Informationen (zum Beispiel zur Finanzierung, Versicherung, etc.) finden Sie in diesem PDF-File (https://www.fluechtlingsnetzwerk-hiltrup.de/informationen/zusatzmaterialien/downloads/file/10-handout-hilfe-zur-wohnungssuche) oder auf der dazu gehörigen Informationsseite(https://www.fluechtlingsnetzwerk-hiltrup.de/netzwerkforum/wohnungen). Bei Fragen steht Ihnen jemand unter zur Verfügung. Also Wohnungen und Zimmer bitte ab jetzt über die Kategorie Wohnungen suchen und anbieten.

 Der Koordinationskreis des Flüchtlingsnetzwerks Hiltrup verurteilt den Brandanschlag auf das noch unbewohnte Gebäude an der Bezirkssportanlage Süd als feige und verantwortungslos.Diese Tat ist nicht im Interesse des Schutzes Hiltruper Bürger, sondern kriminell.

Kriminalität muss verfolgt und bestraft werden. Aber Menschen unter Generalverdacht zu stellen, bevor man sie überhaupt kennen gelernt hat, ist eine Haltung, die wir scharf ablehnen.


 

Login-Bereich