• Öffnungszeiten
  • +49250116253

 

Seit einem halben Jahr gibt es in Hiltrup das wohl bundesweit einmalige Flüchtlingsnetzwerk. Auf einem Onlineportal stellen Menschen quer durch alle Altersstufen und Gesellschaftsschichten Sach- und Dienstleistungen ein für Flüchtlinge ein. Die heimischen Flüchtlingseinrichtungen geben ihrerseits ihre Bedarfe über Sozialarbeiter und anderer Helfer vor Ort selber ein. So wird bedarfsgerecht und zeitnah geholfen. Das Portal „www.fluechtlingsnetzwerk-hiltrup.de“ ist seit Anfang an ein viraler Hit. Kommt gut an. Im Netz und der realen Welt. Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt wollte nun wissen, wo das Netzwerk noch mehr Hilfe benötigt.

Seit einigen Tagen können interessierte das neue Video über das Flüchtlingsnetzwerk-Hiltrup auf der Video-Plattform Youtube anschauen. Der Film wurde mit freundlicher Unterstützung von Norbert Piontek produziert und zeigt die Organisationsstruktur des Netzwerkes sowie bereits verwirklichte Projekte. Das erste Mal wurde der Film am Stand des Flüchtlingsnetzwerk-Hiltrup auf dem Frühlingsfest vorgeführt.

Am Samstag, dem 25. Juni 2016, findet eine Fortbildung für Ehrenamtliche zur Vermittlung der deutschen Sprache statt

 

Diese Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtliche, die in Flüchtlingseinrichtungen in Hiltrup und Amelsbüren Deutschunterricht schon erteilen bzw. erteilen möchten. Welches Material steht zur Verfügung? Welche Themen sind wichtig? Welche Methoden und Übungen eignen sich besonders, auch für Flüchtlinge, die unsere Schrift nicht kennen? Solche Fragen werden behandelt.

Anregungen, Erfahrungsaustausch und konkrete Erarbeitung von Beispielen sind Gegenstand dieser Fortbildung.

Inhaltliche Durchführung: Elisabeth Lübbert, ehem. wiss. Mitarbeiterin des Sprachenzentrums der WWU Münster

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen (max. 20 TeilnehmerInnen) sind ab sofort unter möglich. Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet.

Auch das Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup war auf dem Hiltruper Frühlingsfest am 21. und 22. Mai mit einem eigenen Stand vertreten. Dort konnte man u.a. erfahren, wie man die interaktive Homepage des Netzwerks nutzen und sich registrieren kann. Durch einen von Film (https://www.fluechtlingsnetzwerk-hiltrup.de/informationen), der u.a. Impressionen vom Treffen des Koordinationskreises, Bilder von einer Vorleseaktion in Haus Heidhorn und ein Interview mit dem Hiltruper Künstler Erwin Löhr im Rahmen seiner Benefizausstellung für Projekte mit Kindern zeigte, konnten die Zuschauer einiges über die konkrete Arbeit erfahren.

Am 21. und 22. Mai findet wieder das Hiltruper Frühlingsfest statt – mit Musik, Tanz, Unterhaltung und Informationsständen von Hiltruper Kaufleuten und Organisationen. Auch das Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup ist mit einem eigenen Stand vertreten (neben dem der Stadtteilbibliothek, Marktallee auf der Höhe des Telekom-Shops). Hier können Sie sich informieren und mit Aktiven des Flüchtlingsnetzwerk reden. Vielleicht wollten Sie schon immer etwas Bestimmtes wissen oder loswerden? Vielleicht möchten Sie sich engagieren und wissen noch nicht genau wie? Kommen Sie gerne vorbei, wir freuen uns auf Sie! Desweiteren werden wir auf dem Frühlingsfest unseren neuen Informationsfilm präsentieren. Informationsmaterial und Accessoires der Werkstatt, welche gegen eine kleine Spende erworben werden können, liegen natürlich auch bereit.

 


 

Login-Bereich