• Öffnungszeiten
  • +49250116253

Rund um die Integration von Flüchtlingen gibt es ganz viele Fragen z.B. auch über die Möglichkeiten für Flüchtlinge, ein Praktikum zu absolvieren oder auch noch Themen, die mit dem Aufenthalt zusammenhängen. Die GGUA Flüchtlingshilfe e.V. bietet in ihrem Projekt Q vielfältigste Informationen an und steht auch für konkrete Fragen zur Verfügung. Aber viele Information finden sich schon auf den hinterlegten Materialien, die heruntergeladen werden können. Die GGUA Flüchtlingshilfe e.V. und ihr Projekt Q ist über den Link zu finden.

Familien ziehen im Lauf der nächsten Tage ans Osttor

Gestern Abend fand der Informationsabend zur neuen Einrichtung für Flüchtlinge am Osttor 85b statt. Hier das Wichtigste in Kürze:

Die Einrichtung ist nur für den Übergang gedacht; wie lange dieser allerdings dauern wird, weiß niemand. In den Container ziehen Familien ein, viele aus Syrien, dem Irak und dem Iran, darunter einige Familien (insgesamt 20 Personen), die bisher in der Stadthalle leben. Zwischen dem 25.2. und dem 2.3. werden die Menschen dort einziehen. Nachdem sie erst einmal zur Ruhe kommen sollen, wird es voraussichtlich am Donnerstag 17.3. um 17 h ein Infotreffen für Ehrenamtliche, organisiert vom zuständigen Deutschen Roten Kreuz, geben.

Das evangelische Jugendzentrum wird dann pädagogische Angebote für Kinder machen. Verantwortliche Sozialarbeiterin wird Katrin Hermsen, in der Anfangszeit unterstützt durch Svenja Haidar, die für die Menschen in der Stadthalle zuständige Sozialarbeiterin.

Der bekannte Hiltruper Künstler Erwin Löhr verkauft eigene Werke zugunsten von Flüchtlingskindern in HIltrup. In Kooperation mit dem Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup findet eine Ausstellung und der Verkauf seiner Werke am 23. und 24. April im Pfarrzentrum St. Clemens statt. Angeboten werden eine Vielzahl von Motiven in Schwarz-Weiß und in Farbe. Es handelt sich um Blumen- und Pflanzenstudien (z.B. Studien von Rosen, Tulpen, Amaryllis, Engelstrompeten etc.), die im Zeitraum von 1997-2004 entstanden sind. Alle Arbeiten werden in einer schwarzen Kartonpappe angeboten. Für alle angebotenen Arbeiten gibt es einen Einheitspreis, der ebenso wie die Öffnungszeiten der Ausstellung noch rechtzeitig bekannt gegeben wird.


 

Login-Bereich