• Öffnungszeiten
  • +49250116253

Exkursion von Geflüchteten zum Berufsausbildungszentrum Hamm

"Wir sind beeindruckt und motiviert"

Die Firma Heckmann GmbH und das Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm waren am Mittwoch, den 26. April, Ziel einer Exkursion
von 22 Männer aus Syrien, Afghanistan, Irak, Iran, Eritrea und Algerien. Die Flüchtlinge wohnen seit rund anderthalb Jahren in
Drensteinfurt und Hiltrup. Organisiert wurde die Fahrt von der katholischen Kirche Drensteinfurt im Rahmen der Reihe 'Begegnungen
mit Flüchtlingen' mit Unterstützung des Deutsch-Ausländischem Freundeskreis DAF.



Martin Karnein, geschäftsführender Gesellschafter von Heckmann, hatte diese Veranstaltung vorbereitet mit dem Ziel, den Neubürgern
einen Einblick in das Ausbildungssystem in Deutschland zu geben. Nach einem Mittagessen vor Ort in der Kantine informierte Gerhard Geske,
Leiter des Ausbildungszentrums, über Ausbildungsbereiche, Ausbildungsdauer und Lehrpläne. Anschließend hatte die Gruppe die
Gelegenheit, den praktischen Teil in der großen Halle des Ausbildungszentrums zu besichtigen.

Die Exkursion fand ihren Abschluss mit einem Besuch der Firma Heckmann. Dort berichtete Herr Karnein über die Geschichte des Unternehmens,
stelle Bauprojekte vor und informierte über die Ausbildungsmöglichkeiten bei seinem Unternehmen.

"Wir waren total beeindruckt und sind motiviert, mehr zu versuchen, die Sprache zu beherrschen und in solchen Unternehmen eine Ausbildung zum
machen", fasste Reshad Fazly aus Afghanistan seine Eindrücke von dem Tag zusammen.

Die zahlreichen Fragen der Teilnehmer konnten am Ende nicht alle beantwortet werden. Es werden in den nächsten Wochen weitere Gespräche
folgen, um den Neubürgern Wege aufzuzeigen, auf dem Arbeitsmarkt in qualifizierten Jobs Fuß zu fassen.


 

Login-Bereich